Pension   Angebot   Preise   Wohnungen   Zimmer   Apartments
Kontakt     Anfrage stellen    Inhaltsverzeichnis
Sonnenterasse    Garten mit Parkplatz       Wintergarten/Frühstücksraum
 
Anfahrten zu uns     Gutscheinshop      Oberwiesenthal und Umgebung    Videos vom Erzgebirge   Bimmelbahn_aktuell
  
Hausprospekt ausdrucken    Reiserücktritts-Versicherung    Internetzugang    Inhaltsverzeichnis    Lageplan
 
Impressum

 
Bimmelbahn Angebote Kontakt Oberwiesenthal & Region Willkommen Wintergarten / Garten Terrasse Keilberg 7 Fewos

Die Fichtelbergbahn bringt ihre Fahrgäste in die höchstgelegene Stadt Deutschlands, in den Kurort Oberwiesenthal.
Los geht es am Spurwechselbahnhof Cranzahl. Dort können Sie von der Erzgebirgsbahn (Normalspur) auf die Schmalspurbahn umsteigen. Sie schlägelt sich durch das Erzgebirge bis nach Oberwiesenthal
Nächster Halt, Bahnhof Neudorf. Berühmt geworden ist Neudorf durch die Räucherkerzenherstellung "Zum Weihrichkarzl"
Der Fichtelberg ist schon zu sehen
Entlang des Pöhlbaches, der Grenze zur Tschechischen Republik, dampft sie über Hammerunterwiesenthal und Unterwiesenthal zum Endbahnhof Oberwiesenthal.
Die Fichtelbergbahn schnauft mehrmals am Tag gemächlich ihre 17,4 km zwischen Cranzahl und dem Kurort Oberwiesenthal bis sie jeweils nach etwa einer Stunde Fahrzeit ihr Ziel erreicht hat.

Bilder zur Verfügung gestellt von  : „SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH“


FICHTEL
BERGBAHN  
News Monat Oktober 2017

Bahnhofstraße 7 • 09484 Kurort Oberwiesenthal • Telefon 037348 151-0 • info@fichtelbergbahn.de

 
www.fichtelbergbahn.de

 

Die Fichtelbergbahn schnauft mehrmals am Tag gemächlich ihre 17,4 km zwischen Cranzahl und dem Kurort Oberwiesenthal bis sie jeweils nach etwa einer Stunde Fahrzeit ihr Ziel erreicht hat. Mit dem Kurort Oberwiesenthal erreicht sie die höchstgelegene Stadt Deutschlands. Auf einer Spurweite von 750 mm überwindet sie auf ihrem Weg einen Höhenunterschied von 238 m. Die größte Steigung liegt bei 1:33 zwischen Vierenstraße und Kretzscham-Rothensehma. Außerdem überquert die Fichtelbergbahn sechs Brücken; die eindrucksvollste davon ist das Hüttenbachviadukt - ein Stahlgitterbau - unmittelbar vor der Einfahrt in den Bahnhof des Kurortes Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelberges.

Kombinieren kann man eine Fahrt mit der Fichtelbergbahn mit einer Wanderung entlang des Bimmelbahn-Erlebnispfades. Der gut ausgeschilderte Wanderweg verläuft weitestgehend parallel zur Eisenbahnstrecke und bietet schöne Ausblicke auf die Dampfeisenbahn. Erklärungstafeln und ausgewiesene Fotostandorte runden das Erlebnis ab. Der gesamte Weg ist etwa 21 km lang. Durchschnittliche Wanderer benötigen schätzungsweise 5 Stunden, um den Erlebnispfad Bimmelbahn komplett zu erwandern. Aber auch die Wanderung auf einem Teilabschnitt ist empfehlenswert.

Von Cranzahl führt die Strecke durch das Sehmatal bis zum Haltepunkt Unterneudorf. Weiter bergauf, vorbei an beschaulichen erzgebirgischen Häusern, dampft die Fichtelbergbahn bis zum Bahnhof Neudorf. Hier lohnt sich ein Besuch des Neudorfer Suppenmuseums oder testen Sie die Herstellung der orginalen Neudorfer Räucherkerzen in der Firma "Zum Weihrichkarzl" aus.

An der nächsten Station, dem Haltepunkt Vierenstraße, beginnt das geschlossene Waldgebiet des Fichtelbergmassivs. Dichte Fichtenwälder säumen den Schienenweg und lassen mitreisende Gäste tief durchatmen. Wanderer können von hier aus den Aufstieg zum Fichtelberg (1.215 m) mit einem Höhenunterschied von 500 m wagen. Auch die Dampflok hat nun ihr beschwerlichstes Stück Weg vor sich. Nur mit Volldampf schafft sie den steilen Aufstieg nach Kretscham-Rothensehma. Die Station ist ebenfalls ein beliebter Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen in frischer Waldluft.
 

Einmal monatlich informieren wir Sie als Kunde der Fichtelbergbahn
über
Aktuelles und Neuigkeiten der dampfbetriebenen Schmalspurbahn

zwischen Cranzahl und Kurort Oberwiesenthal.
 

 

Oben ohne“ Fahren noch bis Sonntag, 15. Oktober
Noch bis Sonntag, 15. Oktober haben Sie die Möglichkeit, eine Fahrt „oben ohne“ zu genießen. Atmen Sie die frische Herbstluft ein und genießen Sie das bunte Farbenspiel, was nur der Herbst uns schenkt. Die Fahrkarten erhalten Sie auch ohne Aufpreis während der Fahrt oder in unseren Kundenzentren in Oberwiesenthal, Freital-Hainsberg, Kurort Kipsdorf und Moritzburg.

SDG Bahnen präsentieren sich auf Tourismusmessen und Veranstaltungen
Herbstzeit ist Messezeit. Der Herbst mit seinen etwas frischeren Temperaturen lässt langsam gedanklich schon den Urlaub für das kommende Jahr planen und der Mensch träumt von sonnigen Tagen. Jedes Jahr präsentieren sich die SDG-Dampfeisenbahnen auf Tourismusmessen im ganzen Lande und bringen Ihnen den Zauber einer Dampfzugfahrt etwas näher. Die Mitarbeiterinnen haben genau wie die Dampflok Feuer im Herzen für Ihre Arbeit und präsentieren Ihnen den bunten Veranstaltungskalender, der rund um die betagten Damen das ganze Jahr über prall gefüllt ist. Sie treffen uns zur Modell-Hobby-Spielmesse in Leipzig vom 29. September bis 1. Oktober, zur Messe Reisen & Caravan in Erfurt am Stand des Tourismusverbandes Erzgebirge vom 28. – 31. Oktober, zum Fisch- und Waldfest in Moritzburg am Wochenende 28./29. Oktober und zur großen Messe Touristik & Caravaning in Leipzig vom 22. – 26. November. Kommen Sie uns besuchen und planen sie Ihre nächste Reise im Erzgebirge und im Elbland.

Vorankündigung: Verschnaufpause bei den SDG-Dampfeisenbahnen

Jedes Jahr im November haben die betagten Dampfrösser Ihren Jahresurlaub und genießen die Verschnaufpause im Lokschuppen. Das ganze Jahr haben sie keine Müdigkeit vorgetäuscht und sind mit Volldampf auf Ihren Heimatstrecken von Cranzahl – Oberwiesenthal, von Radebeul Ost – Radeburg und von Freital-Hainsberg – Kipsdorf geschnauft und haben so manchen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Nun wird es Zeit einmal die Räder stillstehen zu lassen um dann frisch gestärkt mit vollen Kessel und Feuer im „Herzen“ in die Weihnachtssaison zu starten. Der Schienenersatzverkehr bei der Fichtelbergbahn beginnt am Mittwoch, 1. November und endet am Freitag, 24. November. Bei der Lößnitzgrundbahn verkürzen wir den „Urlaub“ und beginnen am Freitag, 17. November wieder mit Dampfbetrieb. Den kürzesten Urlaub hat die Weißeritztalbahn. Sie beginnt am Freitag, 10. November mit dem Schienenersatzverkehr und endet am Dienstag, 14. November wieder damit. Ein kleines Appetithäppchen für die Nostalgiefans unter Ihnen haben wir auf der Fichtelbergbahn für Sie vorbereitet, um den Schmerz der „dampflosen“ Zeit etwas zu schmälern. Am 4./5./11./12./22. November verkehrt ein Oldtimerbus IKARUS 250 im Schienenersatzverkehr und hält den Zauber alter Fahrzeuge aufrecht. Die Schienenersatzfahrpläne werden in Kürze veröffentlicht.
 

Dampf- & Räuchertour mit der Fichtelbergbahn

Wir laden Sie herzlich ein die zwei bedeutendsten „Dampfer“ des Erzgebirges kennen zu lernen. Zur Dampf- & Räuchertour mit der Fichtelbergbahn starten wir 10.14 Uhr am Bahnhof Oberwiesenthal. Nach einer 50-minütigen Fahrt können Sie als erstes einen Blick in das Minimuseum im Bahnhofsgebäude werfen. Nach der kleinen Zeitreise holt Sie ein Mitarbeiter der Firma Huss ab und geht mit Ihnen gemeinsam in die Schauwerkstatt zum „Karzl kneten“. Um die Mittagszeit erwartet Sie ein kleiner Imbiss. Nach dem vielen Trizeps Training vom Kneten wollen die Kraftreserven wieder aufgefüllt werden. Die Zeit Ihrer Rückreise dürfen Sie selbst bestimmen. Termin ist Freitag, 6. Oktober. Anmeldung erwünscht, siehe grüner Kasten.

Walderlebnistag mit der Fichtelbergbahn

Der Wald ist eine der wichtigsten und spannendsten Lebensräume die es gibt. Zwischen den vielen Pflanzen und Tieren die hier Schutz und Heimat finden, ist er gleichzeitig ein Ausgleich und Ruhepol jenseits der hektischen und schnelllebigen Zeit, in der wir uns befinden. Freuen Sie sich auf einen spannenden und lehrreichen Tag für die ganze Familie, der Ihnen einen ganz neuen Blick auf das bewaldete Grün vor Ihrer Haustür eröffnet. Es erwartet Sie ein Imbiss um die Mittagszeit in Form einer leckeren Wurst, frisches Obst und Gemüse, Kaffee und Softgetränke. Weitere Informationen finden Sie hier. Termin ist Mittwoch, 11. Oktober. Anmeldung erwünscht, siehe grüner Kasten.

Werkstattführung Oberwiesenthal

Wenn Sie sich schon immer einmal gefragt haben, was sich hinter den großen Toren der Lokomotivwerkstatt verbirgt, haben Sie am Freitag, 13. Oktober die Möglichkeit sich Ihrer Neugier zu stellen. Wir öffnen die Tore der LWO Oberwiesenthal für Sie und wollen Ihnen das Wunderwerk Dampflok ein bisschen näher erklären. Löchern Sie uns mit Fragen, unsere versierten Werkstattmitarbeiter erklären Ihnen gerne Ihre tägliche Arbeit und den Aufwand den es bedarf die betagten Dampfrösser bei Laune zu behalten. Anmeldung erwünscht, siehe grüner Kasten.

Dampfzugfahrt ins Suppenland

Suppenland, noch nie gehört? Dann möchten wir Sie herzlich einladen, zur Dampfzugfahrt ins Suppenland mit der Fichtelbergbahn. Es erwartet sie ein ereignisreicher Tag, wo Sie nicht nur viel zur Geschichte der Suppe und deren Bedeutung im Erzgebirge erfahren, sondern auch gleichzeitig noch die schmackhafte Mahlzeit in der „Gasstub zr Bimmelbah“ verkosten können. Termin ist Samstag, 14. Oktober.  Anmeldung erwünscht, siehe grüner Kasten.

KräuterZauber – hochprozentig

Die erzgebirgischen Wälder beheimaten so einige Kräuter und Beeren, mit denen man leckere Speisen zubereiten kann. Beim KräuterZauber – hochprozentig widmen wir uns denen, die man als leckeren, fruchtigen oder herben Schnaps verarbeiten und trinken kann. Zusammen mit der Schnapsdestillation Grenzwald und der Oberwiesenthaler Kräuterkönigin möchten wir Ihnen einen unvergesslichen Tag bereiten. Sie erfahren Wissenswertes zur erzgebirgischen Flora und Fauna und verkosten fünf Schnapsproben und leckeres Kräuterbrot zum Neutralisieren. Termin ist Samstag, 28. Oktober. Anmeldung erwünscht, siehe grüner Kasten.

LÖßNITZGRUNDBAHN: Am Bahnhof 1 • 01468 Moritzburg • Telefon 035207 8929-0 • info@loessnitzgrundbahn.de www.loessnitzgrundbahn.de

DR-Altbauwagenzug mit Lokomotive VII K im Planbetrieb
Täglich schnauft der „Lößnitzdackel“ seine Runden durch schönen Lößnitzgrund lässt dabei ordentlich Dampf ab. Wir möchten dem nostalgischen Flair die Krone aufsetzen und verkehren von Sonntag, 1. Oktober bis Sonntag 15. Oktober zwei Wochen lang im Altbauwagenkleid. Dies ist nicht nur ein Highlight für unsere Fotofans, sondern für alle, die beim Anblick von alten Dampfrössern gedanklich auf Zeitreise gehen, „Duft“ der betagten Damen einatmen und den Zauber einer Dampfzugfahrt zu schätzen wissen. Kommen Sie vorbei und genießen Sie diese seltene Zuggattung.

Fahrt in den goldenen Herbst mit der Traditionsbahn Radebeul
Der Herbst ist der ideale Monat für einen gemütlichen Ausflug mit dem Lößnitzdackel. Es ist noch nicht zu frisch, um draußen zu stehen und nicht zu heiß dass man sich die Nase beim Luft schnuppern die Nase verbrennt. Reife Äpfel, aromatische Pilze, Moos und traumhaft bunte Blätter verzaubern die Luft in eine würzige Mischung, die nur der Herbst uns geben kann. Die Traditionsbahn Radebeul lädt Sie herzlich ein im Zug der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen eine Herbstausfahrt zu genießen. In welcher Farbpalette wird wohl der nächste Baum hinter der Kurve erstrahlen und ob die Maronen am Kastanienbaum schon reif sind um eine leckeren Mahlzeit aus Ihnen zu zaubern? Auf diese Fragen werden Sie bestimmt eine Antwort finden. Termin ist Sonntag, 1. Oktober. Anmeldung erwünscht, bei unseren Partner der Traditionsbahn Radebeul.

Weingenuss auf schmaler Spur
Der Weingenuss auf schmaler Spur mit der Lößnitzgrundbahn ist bis Jahresende ausgebucht. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und hoffen Sie auch im neuen Jahr zu dieser Genießertour begrüßen zu dürfen. Unser Partner Sachsenträume erstellt Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot und sodass Sie auch abweichend von den festen Terminen am Weingenuss auf schmaler Spur teilnehmen können. Die neuen Termine werden in Kürze veröffentlicht.

Pendelfahrten mit dem Dieselzug zum Fisch- und Waldfest nach Moritzburg
Jedes Jahr am letzten Oktoberwochenende 28./29. Oktober gibt es um den großen Schlossteich am Schloss Moritzburg ein reges Treiben. Händler haben Ihre Stände aufgebaut und warten auf den großen Andrang zum großen Abfischen. Die SDG präsentiert sich mit einen Informations- und Bastelstand und steht für Ihre Fragen bereit. Natürlich können Sie den frisch gefangenen Fisch gleich vor Ort verkosten oder für die heimische Pfanne mit nach Hause nehmen. Der Dieselzug der Traditionsbahn Radebeul und die Plandampfer der SDG bringen Sie nach Moritzburg. Den Sonderfahrplan finden Sie hier.

WEIßERITZTALBAHN: Am Bahnhof 1 • 01468 Moritzburg • Telefon 035207 8929-0 • info@weißeritztalbahn.com www.weißeritztalbahn.de

Braumeisters Damfzug
Der Braumeisters Dampfzug mit der Weißeritztalbahn ist bereits mit vielen durstigen Biertrinkern bis Jahresende ausgebucht. Unser Partner Sachsenträume erstellt Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot und sodass Sie auch abweichend von den festen Terminen am Braumeisters Dampfzug teilnehmen können. Die neuen Termine werden in Kürze veröffentlicht.

Märchenzug auf der Weißeritztalbahn
Unsere lieben Kleinen sind schon ganz gespannt. Die Märchenfee hat mit Ihrem Zauberstab den Wagen geheimnisvoll bunt verzaubert und freut sich, endlich Ihr großes Märchenbuch aufzuschlagen und daraus spannende Märchen vorzulesen. Auf jeder Fahrt wird ein neues Märchen vorgelesen. Na wer errät als Erstes um welches Märchen es sich handelt? Termin ist Freitag, 6. Oktober. Anmeldung erwünscht, beim Tourismusverband Erzgebirge e. V.,Regionalbüro Dippoldiswalde Tel. 03504 614877 oder per E-Mail.

Puppentheater im Bahnhof Kurort Kipsdorf
Alljährlich im Herbst findet das Osterzgebirgische Puppentheaterfest in und um Bärenfels statt. Einer der Austragungsorte wir der Bahnhof Kipsdorf sein. Er bietet mit seiner liebevoll gestalteten Umgebung und nostalgischen Atmosphäre den idealen Austragungsort für Veranstaltungen. Reisen Sie bequem mit der Weißeritztalbahn an. Den Fahrplan finden Sie hier. Am Samstag, 7. Oktober wird das Märchen „einfach weggeworfen“ gezeigt. Dies ist die Geschichte einer abenteuerlichen Reise einer weggeworfenen Kasperlepuppe. Am Sonntag, 8. Oktober wird das Märchen „kleine Frau, was nun“ gezeigt. Eine kleine Frau steht vor großen Problemen. Wir sagen „Vorhang auf“ und wünschen viel Spaß. Weitere Informationen zu den Preisen und den zeitlichen Abläufen finden Sie hier.

Mit dampfkräftigen Grüßen

SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH

i. A.

 

Heidi Glaser

 

 

 


 

FICHTELBERGBAHN: Bahnhofstraße 7 • 09484 Kurort Oberwiesenthal • Telefon 037348 151-0 • info@fichtelbergbahn.de www.fichtelbergbahn.de